Schrack Technik GmbH, Wien

KNX Schaltaktoren

Modulare Schaltaktoren

Die Schrack Technik KNX Schaltaktoren sind durch ihren modularen Aufbau besonders flexibel einsetzbar. Jedes KNX Hauptmodul lässt sich über die 6-polige Schnittstelle mittels Brückenstecker jederzeit problemlos erweitern. Dadurch ist es möglich einen 3-fach Schaltaktor zu einem 6-/9-/12- oder 15-fach Schaltaktor zu erweitern und auch hinsichtlich der zu erwarteten Schaltlasten flexibel anzupassen.

Auch dank der Systemsoftware sind sie mit den KNX Schaltaktoren von Schrack Technik bestens gerüstet. So ist es ohne weiteres möglich zahlreiche Funktionen zu steuern: mehrstufige Lüfteransteuerung, Betriebsstunden- und Schaltspielzähler über Szenensteuerung und Thermoantrieb-Ansteuerung bis hin zur Lasterkennung und -überwachung des Laststroms pro Kanal.

Darüber hinaus lassen sich mit der Software nicht nur die Ausgänge des Hauptaktors regeln, sondern auch die Ausgänge aller an das Hauptmodul angeschlossenen Erweiterungen.

Dadurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten:

  • Erfassen und Überwachen des Laststroms pro Ausgang auf Lastausfall und Überlast
  • Gleichzeitiges Schalten aller drei Ausgänge
  • Umsetzen einer als Prozentwert vorgegebenen Drehzahl in 1- bis 3-stufige Schaltbefehle (Lüfterdrehzahl-Steuerung)
  • Umsetzen einer als Prozentwert vorgegebenen Ventilstellung in einen pulsweitenmodulierten Schaltbefehl (Thermoantrieb-Ansteuerung)
  • Schaltspiel- und Betriebsstundenzählung mit Grenzwertüberwachung pro Ausgang
  • Integrierte 8-Bit-Szenensteuerung, bei der jeder Ausgang in bis zu acht Szenen eingebunden werden kann

Anwendungsbereich KNX Schaltaktoren

Die Schaltaktoren zur Hutschienenmontage werden sowohl im Zweck- als auch im Wohnbau für folgende Anwendungen eingesetzt:

  • Schalten von Lasten bis 20 AX pro Kanal
  • 3-phasiges Schalten von Antrieben/Lasten
  • Ansteuerung von 1- bis 3-stufigen Zu-/Abluftanlagen
  • Laststromerkennung
  • Erkennung eines signifikanten Betriebsmittelausfalls
  • Präventive Erkennung von Ausfällen durch kontinuierliche Stromüberwachung
  • Erfassung von Betriebsstunden und Schaltspielen
  • Meldung von Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten
  • Erkennung von Stromkreisunterbrechungen

Technische Informationen KNX Schaltaktor, Hauptmodul

  • 3 potentialfreie Relaiskontakte
  • Kontaktbemessungsspannung AC 230 V
  • Schnittstelle zum Anschluss einer Schaltaktor-Erweiterung und Software zur Ansteuerung von bis zu 4 Schaltaktor-Erweiterungen in beliebiger Kombination
  • 3-phasiges Schalten (3 Ausgänge gleichzeitig) möglich
  • Direktbetrieb (Vorortbedienung)
  • LED zur Anzeige des Direktbetriebs‚ des gewählten Gerätes und der Statusanzeige pro Ausgang
  • Lüfter-Drehzahlsteuerung 1...3-stufig
  • Ansteuern von elektrothermischen Stellantrieben
  • Integrierte 8-Bit-Szenensteuerung
  • Zeitfunktionen: Ausschaltverzögerung‚ Einschaltverzögerung‚ Zeitschalterbetrieb‚ (Treppenhausautomat)‚ Nachtbetrieb (Putzbeleuchtung)‚ Warnen vor dem Ausschalten
  • Logische Funktionen: Zwangsführung‚ Verknüpfungsfunktion (2 Objekte)‚ Invertierbarkeit pro Ausgang (Schließer/Öffner)
  • Pro Kanal: Status senden‚ Betriebsstundenzählung mit Grenzwertüberwachung‚ Schaltspielzählung mit Grenzwertüberwachung‚ Laststrom-Erfassung‚ Laststrom-Überwachung
  • Spannungsversorgung der eigenen Elektronik sowie der Elektronik angeschlossener Schaltaktor-Erweiterungen über die Busspannung
    Integrierter Busankoppler‚ Busanschluss über Busklemme
  • Abmessung: Breite (1 TE = 18 mm) 3 TE

hier geht's zum Produkt

Technische Informationen KNX Schaltaktor Erweiterungsmodul

  • 3 potentialfreie Relaiskontakte
  • Kontaktbemessungsspannung AC 230 V
    Schnittstelle und zugehörigem Steckverbinder zum Anschluss an ein Schaltaktor-Hauptmodul oder eine Schaltaktor-Erweiterung‚ bmit Schnittstelle zum Anschluss einer weiteren Schaltaktor-Erweiterung
  • 3-phasiges Schalten (3 Ausgänge gleichzeitig) möglich
  • Direktbetrieb (Vorortbedienung) über Hauptmodul
  • LED zur Statusanzeige pro Ausgang am Hauptmodul
  • Lüfter-Drehzahlsteuerung 1...3-stufig
  • Ansteuern von elektrothermischen Stellantrieben
  • Integrierte 8-Bit-Szenensteuerung
  • Zeitfunktionen: Ausschaltverzögerung‚ Einschaltverzögerung‚ Zeitschalterbetrieb‚ (Treppenhausautomat)‚ Nachtbetrieb (Putzbeleuchtung)‚ Warnen vor dem Ausschalten
  • Logische Funktionen: Zwangsführung‚ Verknüpfungsfunktion (2 Objekte)‚ Invertierbarkeit pro Ausgang (Schließer/Öffner)
  • Pro Kanal: Status senden‚ Betriebsstundenzählung mit Grenzwertüberwachung‚ Schaltspielzählung mit Grenzwertüberwachung‚ Laststrom-Erfassung‚ Laststrom-Überwachung
  • Spannungsversorgung der Elektronik über den Busanschluss des Schaltaktor-Hauptmoduls
  • Abmessung: Breite (1 TE = 18 mm) 3 TE

hier gehts zum Produkt

Technische Informationen zu KNX Schaltaktoren 8 x AC 230 V‚ 16 A

  • Ein Relaiskontakt pro Ausgang als Schaltelement
  • Kontakt-Bemessungsbetriebsspannung AC 230 V
  • Kontakt-Bemessungsstrom 16 A‚ cos ϕ = 1
  • Spannungsversorgung der Elektronik über integriertes Netzgerät für AC 230 V
  • Taster zum Umschalten zwischen Bus- und Direktbetrieb
  • Gelbe LED zur Anzeige des aktivierten Direktbetriebs
  • Je 1 rote LED pro Ausgang zur Anzeige des Schaltzustands
  • Je ein Taster pro Ausgang zum Schalten des Ausgangs über eine UM-Funktion im Direktbetrieb
  • Funktionsfähig bei Anliegen von AC 230 V
    (auch bei fehlender Busspannung und gestörter oder noch nicht in Betrieb genommener Buskommunikation)
  • Auswahl‚ ob Ausgänge identisch oder individuell parametrierbar sind
  • Pro Ausgang wählbare Betriebsart (Normalbetrieb‚ Zeitschalterbetrieb)
  • Pro Ausgang einstellbares Schaltverhalten (Schließer / Öffner)
  • Einstellbare Ein- sowie Ausschaltverzögerung
  • Wählbare logische Verknüpfung (UND/ODER) zweier Kommunikationsobjekte und einstellbarem Startwert der Verknüpfung bei Busspannungswiederkehr
  • Pro Ausgang hinzufügbares Objekt Nachtbetrieb zum zeitbegrenzten Einschalten der Beleuchtung bei Nacht
  • Einstellbare Einschaltdauer bei Nacht- oder Zeitschalterbetrieb
  • Wählbares Warnen vor dem bevorstehenden Ausschalten durch dreimaliges kurzes Aus- und Wiedereinschalten (Blinken) bei Nacht- oder Zeitschalterbetrieb
  • Pro Ausgang hinzufügbares Objekt zur Statusmeldung
  • Senden der Statusobjekte auf Abfrage und / oder automatisch nach Änderung
  • Integrierte 8-Bit-Szenensteuerung und Einbinden jedes Ausgangs in bis zu 8 Szenen
  • Unveränderter Schaltzustand aller Ausgänge bei Netzausfall
  • Pro Ausgang einstellbarer Schaltzustand nach Netzwiederkehr
  • Integrierter Busankoppler‚ Busanschluss über Busklemme oder Kontaktsystem zur Datenschiene
  • Nur halbe Standard-Buslast
  • Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene TH35 DIN EN 60715
  • Abmessung: Breite (1 TE = 18 mm) 8 TE

hier geht's zum Produkt

Technische Informationen zum KNX Schaltaktor 16 x AC 230 V, 10(16)A

  • Ein Relaiskontakt pro Ausgang
  • Spannungsversorgung der Elektronik über ein integriertes Netzgerät für AC 230 V
  • Taster zum Umschalten zwischen Bus- und Direktbetrieb
  • Gelbe LED zur Anzeige des aktivierten Direktbetriebs
  • Je eine rote LED pro Ausgang zur Anzeige des Schaltzustands
  • Je ein Taster pro Ausgang zum Schalten des Ausgangs über eine UM-Funktion im Direktbetrieb
  • Funktionsfähig bei Anliegen von AC 230 V
    (auch bei fehlender Busspannung und gestörter oder noch nicht in Betrieb genommener Buskommunikation)
  • Auswahl‚ ob alle Ausgänge identisch oder individuell parametrierbar sind
  • Pro Ausgang wählbarer Betriebsart (Normalbetrieb‚ Zeitschalterbetrieb)
  • Einstellbare Ein- sowie Ausschaltverzögerung
  • Wählbare logische Verknüpfung (UND/ODER) zweier Kommunikationsobjekte und einstellbarem Startwert der Verknüpfung bei Busspannungswiederkehr
  • Pro Ausgang hinzufügbares Objekt Nachtbetrieb zum zeitbegrenztem Einschalten des Ausgangs (und damit der Beleuchtung) bei Nacht
  • Einstellbare Einschaltdauer bei Nacht- oder Zeitschalterbetrieb‚ mit wählbarem Warnen vor dem bevorstehenden Ausschalten durch dreimaliges kurzes Aus- und Wiedereinschalten (Blinken)
  • Pro Ausgang hinzufügbares Objekt zur Statusmeldung‚ mit Senden der Statusobjekte auf Abfrage und/oder automatisch nach Änderung
  • Hinzufügbares Objekt zum Ansteuern der integrierten 8Bit-Szenensteuerung‚ mit integrierter 8Bit Szenensteuerung und Einbinden jedes Ausgangs in bis zu 8 Szenen
  • Pro Ausgang einstellbarer Schaltzustand nach Netzwiederkehr
  • Integrierter Busankoppler‚ Busanschluss über Busklemme oder Kontaktsystem zur Datenschiene‚ nur halbe Standard-Buslast
  • Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene TH35 DIN EN 60715
  • Abmessung: Breite (1 TE = 18 mm) 8 TE

hier geht's zum Produkt

Technische Informationen zu KNX Kombi-Schaltaktoren

  • 8 Eingänge für Gleich- oder Wechselspannung im Bereich von AC/DC 12, 230 V
  • 8 Relaiskontakt-Ausgänge
  • Kontakt-Bemessungsbetriebsspannung AC 230 V
  • Kontakt-Bemessungsbetriebsstrom 16 A‚ cos ϕ = 1
  • Spannungsversorgung der Elektronik über integriertes Netzgerät für AC 230 V
  • Gerät funktionsfähig auch ohne Bus-Anschluss sowie bei fehlender Busspannung‚ unterbrochener oder noch nicht in Betrieb genommener Buskommunikation
  • Grüne LED zur Anzeige der Betriebsbereitschaft
  • Taster zum Umschalten zwischen Bus- und Direktbetrieb
  • Gelbe LED zur Anzeige des aktivierten Direktbetriebs
  • Je ein Taster pro Ausgang zum Schalten des Ausgangs im Direktbetrieb über eine UM-Funktion bei kurzem Drücken und zum Umschalten der Betriebsart des Ausgangs zwischen Stromstoßrelais und Zeitschaltrelais bei langem Drücken
  • Je 1 rote LED pro Ausgang zur Anzeige des Schaltzustands
  • Je 1 rote LED pro Eingang zur Anzeige des jeweiligen Signalzustands
  • Voreinstellung zum direkten Schalten eines Ausgangs per Umschaltfunktion über den gleichnamigen Eingang im Auslieferzustand
  • Pro Eingang einstellbare Funktion unter Verwendung der ETS
  • Einstellbare Ein- sowie Ausschaltverzögerung, einstellbare Einschaltdauer bei Nacht- oder Zeitschalterbetrieb
  • Wählbares Warnen vor dem bevorstehenden Ausschalten durch dreimaliges kurzes Aus- und Wiedereinschalten (Blinken) bei Nacht- oder Zeitschalterbetrieb
  • Pro Ausgang hinzufügbares Objekt zur Statusmeldung
  • Senden der Statusobjekte auf Abfrage und/oder automatisch nach Änderung
  • Integrierte 8-Bit-Szenensteuerung und Einbinden jedes Ausgangs in bis zu 8 Szenen
  • Pro Ausgang einstellbarer Schaltzustand bei Netz- bzw. Busspannungsausfall sowie nach Bus- bzw. Netzspannungswiederkehr
  • Integrierter Busankoppler mit nur halber Standard-Buslast‚ Busanschluss über Busklemme oder Kontaktsystem zur Datenschiene
  • Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene TH35 DIN EN 60715
  • Abmessung: Breite (1 TE = 18 mm) 8 TE

hier geht's zum Produkt